Datenschutzbestimmungen

1. Allgemeine Bestimmungen

1.1. Diese Politik der Privatsphäre (im Weiteren -Politik) regelt in Bezug auf die GmbH „VITA BALTIC INTERNATIONAL“, registrierte Sitzadresse heißt: Jurgiškių k., Alytaus r. sav., Republik Litauen (im Weiteren – wir), die Grundsätze für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten und Ordnung sowie durch den Datenverwalter verwaltete Bedingungen für das Funktionieren der Webseite https://vitabaltic-interzum.lt (im Weiteren – Webseite).

1.2. Unser Ziel ist zu versichern, dass die Benutzer unserer Dienstleistungen, Besucher der Webseite und sonstige Personen, deren personenbezogene Daten wir verarbeiten, volles Vertrauen in unsere Dienstleistungen hätten sowie transparent darüber informiert würden, wie wir ihre Daten verarbeiten. Diese Politik enthält Information darüber, wie wir Ihre persönlichen Daten erheben und nutzen (oder erheben und nutzen wollen).

1.3. Unsere Handlungsweise ist nach folgenden Grundsätzen für die Datenverarbeitung orientiert:

1.3.1. Personenbezogene Daten sind hinsichtlich des Datensubjekts auf rechtmäßige, faire und transparente Weise (nach Grundsätzen der Rechtmäßigkeit, Treu und Glauben sowie Transparenz) zu verarbeiten;

1.3.2. Personenbezogene Daten sind zu festgelegten, ausschließlich bestimmten sowie rechtmäßigen Zwecken zu erheben, sie werden weiter nicht verarbeitet, wenn die Weise mit jenen Zwecken unvereinbar ist; eine weitere Verarbeitung von Daten zu Zwecken der Archivierung für das öffentliche Interesse, zu Zwecken wissenschaftlicher oder historischer Untersuchungen bzw. zu statistischen Zwecken gilt nicht als unvereinbar mit ursprünglichen Zwecken (Grundsatz der Zweckbeschränkung);

1.3.3. Personenbezogene Daten müssen adäquat, angemessen und nur solche sein, welche man beim Verfolgen der Zwecke braucht, weshalb diese Daten auch verarbeitet werden (Grundsatz der Datenminimierung);

1.3.4. Personenbezogene Daten müssen genau sein und werden erneuert, wenn es nötig ist; man muss alle begründeten Maßnahmen unternehmen, um zu versichern, dass personenbezogene Daten, die nicht genau sind, die Zwecke deren Verarbeitung berücksichtigend, unverzüglich gelöscht oder berichtigt wären (Grundsatz der Genauigkeit);

1.3.5. Personenbezogene Daten müssen in solcher Form aufbewahrt werden, dass die Feststellung der Identität von Datensubjekten nicht länger als es nötig ist möglich wäre, zu den Zwecken, weshalb personenbezogene Daten auch verarbeitet werden; ebenso kann man personenbezogene Daten längere Zeiträume aufbewahren, wenn personenbezogene Daten ausschließlich zu Zwecken der Archivierung für das öffentliche Interesse verarbeitet werden, auch zu Zwecken wissenschaftlicher oder historischer Untersuchungen bzw. zu statistischen Zwecken, nachdem man entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen verwirklicht hat, die zum Schutz der Rechte und Freiheiten des Datensubjekts erforderlich sind (Grundsatz der Beschränkung von Aufbewahrungsdauer);

1.3.6. Personenbezogene Daten müssen auf solche Art und Weise verarbeitet werden, dass eine angemessene Sicherheit von personenbezogenen Daten beim Treffen entsprechender technischer und organisatorischer Maßnahmen gewährleistet wird, einschließlich den Schutz vor unbefugter oder unrechtmäßiger Datenverarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust, unbeabsichtigter Zerstörung oder Schädigung (Grundsatz der Integrität und Vertraulichkeit);

1.3.7. Wir haften dafür, dass man oben genannte Grundsätze einhält, und müssen imstande sein zu beweisen, dass diese Grundsätze eingehalten werden (Grundsatz der Rechenschaftslegung).

1.4. Die Grundlage dieser Politik bildet die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung, im Weiteren DSGVO), das Gesetz der Republik Litauen zum rechtmäßigen Schutz personenbezogener Daten (im Weiteren GRSPD), sonstige Rechtsakte der EU und der Republik Litauen. Im Bereich Politik verwendete Begriffe sind so zu verstehen, wie sie in DSGVO und GRSPD bezeichnet worden sind.

2. Erheben, Verarbeitung, Schutz von personenbezogenen Daten

2.1. Es ist sehr wichtig, dass Sie die Politik aufmerksam durchlesen, denn bei Ihrem Besuch auf der Webseite und der Nutzung unserer Dienstleistungen wird diese Politik direkt auf Erheben, Verarbeitung angewandt, auch auf Übermittlung von Ihren personenbezogenen Daten an die Datenempfänger in den Fällen, die in der Politik vorgesehen sind.

2.2. Falls Sie mit dieser Politik und darin beschriebener Verarbeitung von personenbezogenen Daten nicht einverstanden sind, bitten wir Sie vom Besuch auf unserer Webseite und/oder von der Nutzung unserer Dienstleistungen abzusehen.

2.3. Sie haften dafür, dass die von Ihnen angegebenen Daten genau, richtig und ausführlich wären. Wissentlich falsche Datenangabe gilt als Verstoß gegen Politik. Ändern sich die angegebenen Daten nachträglich, sollen Sie uns darüber benachrichtigen. Wir haften unter keinen Umständen für den Schaden, der für Sie oder Dritte deswegen entstanden ist, weil Sie falsche und (oder) nicht ausführliche Daten angegeben haben oder sich wegen der Ergänzung und (oder) Änderung der Daten nicht gewandt haben, nachdem die sich verändert hatten.

2.4. Subjekte, denen wir Ihre personenbezogenen Daten offenbaren können, stehen an jeder Tätigkeit der Datenverarbeitung beschrieben.

2.5. In gewissen Fällen können wir Ihre Informationen den anderen Subjekten offenbaren, die nicht angegeben sind:

2.5.1. Wenn wir gegen Gesetze nicht verstoßen oder auf eine zwingende Forderung des Gerichtsverfahrens reagieren möchten (z. B., nachdem wir eine gerichtliche Verpflichtung zur Datenangabe erhalten haben);

2.5.2. Wenn wir die Rechtmäßigkeit unserer Handlungen bestätigen möchten;

2.5.3. Wenn wir unsere Rechte, das Vermögen schützen oder deren Sicherheit gewährleisten möchten;

2.5.4. In sonstigen Fällen mit Ihrer Einwilligung oder Ihrer rechtmäßigen Bitte.

3. Verarbeitung von personenbezogenen Daten zum Zweck, die Anfragen zu beantworten

3.1. Wenn Sie als Interessent eine auf der Webseite vorhandene Form ausfüllen, um uns zu erreichen, so werden zum Zweck, solche Anfrage zu beantworten, folgende von Ihnen angegebene persönliche Daten verarbeitet:

3.1.1. Vorname;

3.1.2. Unternehmen (Arbeitsstelle);

3.1.3. E-Mail-Adresse;

3.1.4. Telefonnummer.

3.2. Zum rechtmäßigen Zweck, die Anfragen zu beantworten, bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist unser rechtmäßiges Interesse, Antworten zu geben und Kontakt mit den Interessenten zu knüpfen, die Interesse an unseren Produkten und/oder Dienstleistungen haben.

3.3. Oben angegebene persönliche Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

4. Verfahren und Fristen zum Schutz personenbezogener Daten

4.1.1. Indem wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten und schützen, verwirklichen wir organisatorische und technische Maßnahmen, die den Schutz personenbezogener Daten vor unbeabsichtigter oder rechtswidriger Zerstörung, Änderung, Offenbarung oder auch jeder beliebigen rechtswidrigen Verarbeitung gewährleisten könnten.

4.2. Wir legen verschiedene Aufbewahrungsfristen persönlicher Daten fest – je nach dem Zweck, auf dessen Grundlage Ihre konkreten persönlichen Daten verarbeitet werden.

4.3. Wir legen folgende Aufbewahrungsfristen persönlicher Daten fest:

Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen DatenAufbewahrungsfrist
Treiben elektronischen HandelsDie Daten von angemeldeten Benutzern werden 3 Jahre lang nach ihrem letzten Besuch der Webseite aufbewahrt
Senden der Newsletter (Direktmarketing)5 Jahre lang nach der Erteilung der Zustimmung
Datenverarbeitung von Interessenten3 Jahre lang nach dem Datenerhalt
Auswahl der Bewerber für ArbeitsplätzeBis zum Ende der Auswahl für einen Arbeitsplatz
Bildbeobachtung50 Kalendertage ab dem Zeitpunkt der Festlegung

4.4. Es können Ausnahmen bei den oben genannten Aufbewahrungsfristen geben, falls solche Abweichungen die Rechte von Ihnen als einem Datensubjekt nicht verletzen, rechtlichen Forderungen entsprechen und begründet sowie angemessen dokumentiert sind.

4.5. In dem Falle, wenn man Ihre gewissen persönlichen Daten benötigt, um rechtliche Forderungen zu stellen, zu erfüllen oder zu schützen, werden wir sie so lange aufbewahren, wie die erforderlich sind, um solche Zwecke gemäß dem Gerichts-, Verwaltungs- oder Außergerichtsverfahren zu erreichen.

5. Ihre Rechte

5.1. Nachdem Sie bei uns einen Antrag gestellt haben, sind Sie jederzeit berechtigt, die Einsicht in unsere Datenverarbeitung zu bekommen und erfahren, wie personenbezogene Daten verarbeitet werden, zu fordern, dass Ihre persönlichen Daten, wenn sie falsch, nicht ausführlich, ungenau sind, berichtigt würden, eine Einstellung der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu fordern, außer Aufbewahrung, falls die Daten verarbeitet werden, ohne in den Rechtsakten vorgesehene Forderungen einzuhalten.

5.2. Da personenbezogene Daten aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeitet werden, sind Sie berechtigt, jederzeit Ihre Einwilligung zu widerrufen, wobei die Einwilligung in die Datenverarbeitung bis zum Widerruf der Einwilligung keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit hat.

5.3. Sie können Ihre Rechte nutzen und einen Antrag in Schriftform stellen – unter der E-Mail-Adresse: info@vitabaltic.ltar, per Post: Jurgiškių k., Alytaus r. sav., Republik Litauen, oder einfach zu uns unter der angegebenen Sitzadresse kommen.

6. Kontaktinformation und Einreichung von Klagen

6.1. Bei Fragen zum Schutz personenbezogener Daten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter der E-Mail-Adresse: info@vitabaltic.lt.

6.2. Falls Sie mit unserer Antwort nicht zufrieden sind oder meinen, dass wir Ihre Daten verarbeiten, ohne rechtliche Forderungen einzuhalten, so sind Sie berechtigt, Ihre Klage bei der Staatlichen datenschutzbeauftragten Inspektion der Republik Litauen als Aufsichtsbehörde einzureichen.

7. Verarbeitung personenbezogener Daten von Dritten

7.1. Wenn man die Dienstleistungen von Dritten nutzt, zum Beispiel, man besucht unser Account im Sozialnetz „Facebook“, können die Bedingungen von Dritten angewandt werden. Zum Beispiel, „Facebook“ wendet die Datenpolitik auf alle Nutzer und Besucher an. Deshalb ist es empfehlenswert, sich mit den von ihnen angewandten Bedingungen vertraut zu machen, wenn man die Dienstleistungen von solchen Dritten nutzt.

8. Schlussbestimmungen

8.1. Auf die Rechtsverhältnisse, die mit dieser Politik im Zusammenhang stehen, wird das Recht der Republik Litauen angewandt.

8.2. Diese Politik wird überprüft und gegebenenfalls nicht seltener als einmal innerhalb von zwei Jahren erneuert. Die Ergänzungen oder Änderungen in der Politik treten am Tag nach deren Veröffentlichung auf der Webseite in Kraft.

8.3. Falls Sie nach der Erneuerung der Politik unsere Webseite und die von uns zu erbringenden Dienstleistungen nutzen, so bleiben wir bei der Meinung, dass Sie nichts dagegen haben und mit vorgenommenen Änderungen vertraut sind.